Demorückblick auf 2020 - Fridays For Future - BLM (Black Lives Matter) - Querdenker Demonstrationen

Das Jahr 2020 war ein ungewöhnlich turbulentes Jahr, das uns in allen Lebensbereichen vor viele Herausforderungen stellte. Auch oder sogar besonders für die Demonstrations-Kultur war das vergangene Jahr voll gepackt mit Aktionen, Geschehnissen und Emotionen. Welche Themen die Bevölkerung besonders bewegte, wer sich mobilisierte, welcher Trend und welche Bewegung in den vergangenen Monaten entstand und welche Veränderungen die deutsche Protestkultur durchlebte, werden wir in unserem Demo-Rückblick genaustens unter die Lupe nehmen.

Demonstration 2020 – Fridays For Future – Black Lives Matter – Querdenker – Pappschild Demoschild kaufen

Das Demojahr 2020 hatte es in sich

Wer bedenkt, dass es sich im vergangenen Jahr um eine Zeit handelte, in der sich die gesamte Weltbevölkerung mit einem exponentiell ausbreitenden Virus konfrontiert sah, kann sich in erster Linie wohl kaum vorstellen, dass Menschen sich kontinuierlich in großen Scharen versammelten. Jedoch verhinderten weder der COVID-19 noch die strengen Ausgangsbeschränkungen oder Hygienegesetze, dass sich weltweit Menschen für bestimmte Themen mobilisierten. Allein in Deutschland wurden bis Ende November von der Versammlungsbehörde 5.167 Kundgebungen und Demonstrationen allein in Berlin gezählt. Hierbei handelt es sich um nur 436 öffentliche Aktionen weniger als im Jahr 2019 und sogar 396 Demonstrationen mehr als im Jahr 2018. Somit gingen die Deutschen 2020 im Schnitt 14 mal täglich auf die Straßen Berlins.

Bedeutende Protestaktionen und Bewegungen im Jahr 2020

Querdenken

Neben wichtigen Themen, wie BLM und Polizei- oder Justizgewalt, die die Menschen weltweit in der Corona-Zeit zu tiefst bewegten, entstanden während und sogar durch die Pandemie komplett neue Bewegungen.

Hierzu zählen zum Beispiel die Querdenker. Sie traten erstmals im April 2020 in die Öffentlichkeit. Ihre Forderungen entstanden aufgrund der Einschränkungen während der Corona-Maßnahmen. Es handelt sich bei der Bewegung der Querdenker um eine rasant wachsende Initiative, die in wenigen Monaten auf 100.000 Mitglieder kam. Die Anhänger der Querdenken-Bewegung blieben stets hartnäckig und schafften es mit Eilanträgen auch in schwierigen Zeiten eine Versammlungserlaubnis zu bekommen und Untergruppen in vielen Städten zu gründen und zu mobilisieren.

Detaillierte Informationen rund um dieses Thema, findest Du in einem speziellen Beitrag über die Querdenker.

Fridays For Future

Auch die 2018 von der schwedischen Schülerin, Greta Thunberg, gegründete Klimabewegung „Fridays For Future“, kurz FFF ruhte während der Corona-Pandemie keinesfalls. Europaweit waren Schüler, Auszubildende und Studenten auch im Jahr 2020 mit klaren Ansagen und Forderung für den Umweltschutz sowohl online als auch offline aktiv. So standen beispielsweise am 25. September 2020 200.000 Menschen auf den Straßen Deutschlands, um auf die weltweite Klimakriese aufmerksam zu machen. International traten an jenem Aktionswochenende Klimaaktivisten in insgesamt über 2500 Städten mit ihren Forderungen in die Öffentlichkeit.

Die Hauptaktivistin der deutschen Friday For Future ist Luisa Neubauer. Sie setzt sich für einen Kohleausstieg bis ins Jahr 2030 in Deutschland ein. Darüber hinaus fordert sie eine Klimapolitik, die mit dem Übereinkommen von Paris zu vereinbaren ist.

Hast Du Interesse daran, an einer FFF teilzunehmen und auf Deine Klimaforderungen aufmerksam zu machen? Dann hol Dir das perfekte Demo Plakat für diesen Anlass in unserem Shop.

Demonstration 2020 – Fridays For Future – Black Lives Matter – Querdenker – Pappschild Demoschild kaufen

Black Lives Matters

Mitte des Jahres 2020 vereinte der tragische Tod des schwarzen US-Bürgers, Georg Floyd, Millionen von Menschen weltweit. Sowohl mit Sicherheitsabstand und Mundbedeckungen auf der Straße als auch mit bewegenden Posts im Netz machten die Bürger aller Nationalitäten auf die brutale Realität der schwarzen Bevölkerung aufmerksam. Auch bei diesen Aktionen der BLM Bewegung hinderte der COVID-19 die Menschen nicht daran, für Ihre Überzeugung auf die Straße zu gehen.

Falls Dich dieses Thema bewegt und Du Deine Meinung hierzu öffentlich preisgeben möchtest, kannst Du in unserem online Shop ein passendes Demo Schild kaufen. Des Weiteren findest Du auf unserer Homepage die besten Black Lives Matter Sprüche.

Demonstration 2020 – Fridays For Future – Black Lives Matter – Querdenker – Pappschild Demoschild kaufen

Die größten Demos im Jahr 2020

Das Demonstrations-Themen-Spektrum im Jahr 2020 war besonders breit gefächert. In vielen Städten Deutschlands versammelten sich hunderte sogar tausende von Menschen auf Kundgebungen, Demonstrationen, Silent Protests, Straßenzügen und anderen Protestaktionen. Die Themen dieser Veranstaltungen waren so unterschiedlich wie ihre Teilnehmer selbst. Es reichte von Black Lives Matter, Demos gegen Corona-Maßnahmen, Flüchtings-Themen, FFF Veranstaltungen, Proteste gegen Atommüll bis hin zu antifaschistischen Versammlungen.

Nachfolgend findest Du die fünf größten Demo-Aktionen in Berlin 2020:

  1. Die größte Demonstration des vergangenen Jahres fand am 18. Januar 2020 mit dem Thema „Traktorkorso, Wir haben es satt!“ statt. Hierbei versammelten sich geschätzt 27.500 Menschen.
  2. Am 01. August 2020 kamen rund 20.000 Menschen bei einem Protest namens „Das Ende der Pandemie“ zusammen.
  3. Auch am 29. August lag die geschätzte Teilnehmerzahl bei 20.000 Menschen zum Thema „Berlin invites Europe“.
  4. Die viertgrößte Demonstration in Berlin fand am 06. Juni 2020 zum Thema „Black Lives Matter“ statt. Hierbei versammelten sich rund 15.000 Demonstranten.
  5. Auf dem fünften Platz landet die „Antifaschistische Versammlung gegen Querulanten“, die am 18. November 2020 mit 9.000 Teilnehmern vonstattenging.

Neue Protestformen durch weltweite Ausnahmesituation

Anfang des Jahres 2020 gab es einen Zeitraum, in dem aufgrund des Hygieneschutzgesetzes keine Demonstrationen zugelassen wurden. Eine protestfreie Zeit dieser Art haben viele erfahrene Polizisten und Einsatzleiter in ihrer Dienstzeit bisher noch nicht erlebt. Diese Ausnahmesituation drängte die Meinung der Aktivisten von der Straße ins Netz. Weder ein Demo schild noch die Initiative oder Kreativität fehlte den Online-Demonstranten bei ihren Posts. Die erzwungenen Protest-Unterbrechungen wurden jedoch nach ein paar Monaten von den sogenannten „Hygiene-Demos“ abgelöst. Als großes Beispiel gilt auch hier die Querdenken, die mit Mundschutz, Sicherheitsabstand und einer geringen Teilnehmerzahl neue Formen des Protests ins Leben ruft.

Nach kurzer Zeit stand fest, dass die deutschen Hygiene- Demos eine vorher noch nie gesehene multipolitische Strömung mit gemischtem Klientel hervor brachten. Solange alle Beteiligten daran interessiert sind, ihre Meinung in gewaltfreier Form in die Öffentlichkeit zu tragen und gemeinsam auf Ihre Probleme und Meinungen aufmerksam zu machen, kann dies als äußerst positiv betrachtet werden.

Virtuelle Präsenz

Durch den Ausbruch des Corona-Virus wurden die Proteste oftmals von der Straße ins Netz verlagert. Durch strikte Pandemie-Auflagen konnte so manch eine Demonstration nicht stattfinden. Folglich griffen tausende Demonstranten weltweit, die ihre Meinung preisgeben wollten, auf soziale Netzwerke zurück. Instagram, Facebook, Twitter, Telegram oder Whats App spielten hierbei eine große Rolle. Neben aussagekräftigen Posts mit kreativen Sprüchen und bunten Demonstrations-Schildern wurden auch Online-Demos organisiert.

Falls Du momentan eher auf die virtuelle Form des Protests setzt und noch ein passendes Demo Schild für einen guten Post suchst, empfehlen wir Dir, in unserem online Shop vorbei zuschauen. Hier kannst Du das passende Demo Schild kaufen.

Das Wesentliche im Blick behalten

Neben den aufwühlenden Ereignissen des vergangenen Jahres und den vielen nationalen und internationalen Geschehnissen, sollten wir keinesfalls das Wesentliche aus den Augen verlieren. Die Klimakrise ist nach wie vor ein wichtiges Thema und darf aufgrund anderer Themen nicht vernachlässigt werden. Denn nur durch aktiven Protest, egal ob im Netz oder auf der Straße, können wir die von Luisa Neubauer erwähnte „klimakulturpolitische Revolution“ auch wirklich erreichen.

Das perfekte Demo Plakat kaufen

Damit Du auch für dieses Jahr 2021 erfolgreich auf Deine Meinung aufmerksam machst, kannst Du bei uns das passende Demo Plakat kaufen. Wir bieten in unserem Online Shop Pappschilder aus 100 % recyclebarem Material, somit setzt Du Dich direkt bei Deinem Kauf für die Umwelt ein. Wir bieten den Aktivisten ein Demo Plakat mit weißem Hintergrund, dadurch garantieren wir hundertprozentige Lesbarkeit und der Kreativität kann freien Lauf gelassen werden. Aussagekräftigen Black Lives Matter Sprüche oder ein aufwendiges Klimawandel-Design kommen so auf jeden Fall gut zur Geltung.

Unsere leicht tragbaren Demoschilder eignen sich sowohl für einen gelungen Online Post, als auch für eine stundenlange Straßenaktion. Egal, was die Protest-Zukunft bringen wird, eine gewaltfreie Meinungsäußerung ist Dir mit unseren Pappschildern sicher.


Hinterlassen Sie einen Kommentar